Häufige Fragen

 
 

Wissenschaftliches Arbeiten stellt jeden – ob Anfänger oder langjährig forschend – vor stets neue Fragen. Daher finden Sie hier FAQ zum wissenschaftlichen Arbeiten: unsere Frequently Asked Questions. Sie ergeben sich aus der Bearbeitung der Fragen, die uns immer wieder erreichen, und werden laufend ergänzt.

Nachstehend finden Sie Kurzbegriffe mit Links, die zu unseren einzelnen FAQ-Einträgen führen.

Außerdem können Sie unsere FAQ durchsuchen – in der rechten Spalte oder unterhalb der Linkliste, je nach Displaygröße Ihres Browsers.

Unsere FAQ zum wissenschaftlichen Arbeiten

 
 

Die einzige Online-Datenbank dieser Art

 
 

Wenn Sie zu Ihren Fragen momentan keine Antwort finden:

  • Formulieren Sie andere bzw. ähnliche Stichworte bei der Suche.
  • Schicken Sie uns Ihre Frage per E-Mail – und wenn auch für andere interessant, werden Frage und Antwort in unsere Datenbank aufgenommen.

Kurzformulierungen

 
 
 
 
 

Wir helfen Studierenden und Promovierenden, wissenschaftlich ihre Ziele zu erreichen – durch strukturierte Beratung und Coaching.

 

In unseren FAQ suchen

 

Anzahl der Ergebnisse: 6

  • Konkretes untersuchen

    sie anhand eines Beispiels zu untermauern. Solche Arbeiten haben lediglich Aufsatzcharakter, denn es wird nicht etwas ergebnisoffen untersucht. Der Schluss vom Einzelfall auf die Gesamtheit ähnlicher Vorkommen kann allenfalls als Vermutung geäußert

     
  • Wertlose Befragungen

    „Selbstselektive“ Befragungen, z. B. mit anderen Studierenden durchgeführt, sind meist weder valide noch reliabel...

     
  • Forschungsfrage eingrenzen

    nur mit Ja oder Nein beantwortbar sind und keine Forschungsrichtung vorgeben. Eine Forschungsfrage ist also nie eine ergebnisoffene Frage, sondern bringt Bedingungen zum Ausdruck. Dies erkennt man an Formulierungen wie z. B.: "Unter welchen...", "Wie

     
  • Eigenständige Untersuchung

    kein Essay oder eine rein auf Praxisproblemlösungen ausgerichtete Abhandlung sein. Untersuchungen sind prinzipiell ergebnisoffen. Das macht ihre Eigenständigkeit aus: ihr Ergebnis ist nicht vorbestimmt. Und das unterscheidet sie von Praxisaufgaben,

     
  • Konzeption als Ziel

    für ein Unternehmen erstellt oder ein nutzbares Medienprodukt gestaltet würde. Wissenschaft muss immer ergebnisoffen agieren. Das ist bei Praxiszielen nicht möglich, bei denen am Ende ein Konzept oder gar ein funktionierendes Produkt

     
  • Betreuer passend wählen

    von Betreuern eher zweitrangig ist und ihre Ausrichtung auf die Forschungsprinzipien einer inhaltlich freien und ergebnisoffenen Forschungsarbeit den Studierenden besonders hilfreich werden kann. Unsere Webinare „Richtig zitieren“ Ein Webinar

     

Ihre Frage?

Übermitteln Sie sie uns einfach per E-Mail!

Sie fragen – wir antworten

Wir antworten Ihnen und nehmen Ihre Frage und unsere Antwort anschließend in unsere FAQ auf.

Abonnieren

Folgen Sie uns, sodass Sie keine neuen FAQ-Einträge mehr verpassen!

News

„Die Studierenden sollten in Lehrveranstaltungen stets dazu aufgefordert sein, sich mit der Haltung eines Forschers Wissen anzueignen, zu prüfen und weiterzuentwickeln.“ Quelle: Wissenschaftsrat, Drs. 8639-08 vom 04.07.2008, S. 21

 
 
Mitunterzeichner bei Scientists for Future
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
 
 
 

Kurseinladung

 
 
 
 
Gelistet bei Edukatico

Das Lehrbuch

 
 
2. Auflage 2018

2. Auflage 2018