Herausgeber von Sammelwerken separat aufführen?

Wenn man einen Beitrag in einem Sammelband referenziert, war es bis vor kurzem noch die gängige Praxis und Meinung, dass im Quellenverzeichnis außer dem Eintrag des Beitrags / Artikels auch das Gesamtwerk an sich einzutragen sei.

So findet sich bei Balzert u. a. auch 2011 noch ein solcher Hinweis: "Der Verweis im Literatur- und Quellenverzeichnis setzt sich somit aus zwei Einträgen zusammen, einem Eintrag für den Aufsatz mit Herkunftsangabe und einem weiteren Eintrag des Sammelwerks, in welchem der Aufsatz erschienen ist" (Balzert u. a. 2011: 201).

Im Standard-Nachschlagewerk Rossig / Prätsch (2008) hingegen gab es seinerzeit unter "Notwendige Angaben, Schreibweisen und Reihenfolge" bei der Angabe zu Sammelwerken keine solche Anforderung (vgl. Rossig u. a. 2008: 134).

Antwort also: Nein.

In Zeiten der Nutzung von Literaturverwaltungsprogrammen wie http://zotero.org (die das nicht vorsehen bzw. ermöglichen) ist der zusätzliche Eintrag des Sammelwerks obsolet geworden - und: er war noch nie Standard.

Im Gegenteil würde ein Gutachter (etwa bei Einreichung zur Publikation in einem Journal) zu Recht bemängeln, dass im Quellenverzeichnis Einträge vorhanden wären, auf die in den Kurzbelegen der Fußnoten oder In-Text-Referenzierungen gar nicht verwiesen wird.

Zudem würde eine Arbeit, in der auf zehn verschiedene Beiträge aus Sammelwerken verwiesen würde, allein dafür im Verzeichnis bis zu zehn zusätzliche Quellen ausweisen.

Von einem weiteren Eintrag des Sammelwerkes profitiert womöglich einzig der Herausgeber desselben, weil sein Werk dadurch mehr Zitationen erhält; vielleicht wird deshalb manchmal gefordert, die Sammelwerke separat und zusätzlich in das Quellenverzeichnis aufzunehmen. Bei Artikeln aus Zeitschriften, die als Periodika ja auch Sammelwerke sind, wurde diese Praxis übrigens nie erwartet - auch nicht von Balzert u. a. (vgl. 2011: 200); bei Buchreihen ebenfalls nicht.

Quellen:

  • Balzert, Helmut; Schröder, Marion; Schäfer, Christian (2011): Wissenschaftliches Arbeiten – Ethik, Inhalt & Form wiss. Arbeiten, Handwerkszeug, Quellen, Projektmanagement, Präsentation. 2. Aufl. Herdecke; Witten: W3L-Verlag.
  • Rossig, Wolfram E.; Prätsch, Joachim (2008): Wissenschaftliche Arbeiten – Leitfaden für Haus- und Seminararbeiten, Bachelor- und Masterthesis, Diplom- und Magisterarbeiten, Dissertationen. Achim: BerlinDruck.
 
 

Unsere Webinare

„Richtig zitieren“

Ein Webinar (Online-Seminar) mit Prof. Dr. Martin Gertler

Er erläutert Ihnen, worauf Sie bei der Quellenwahl und deren Darstellung achten sollten.

Die geltenden Zitierweisen und Darstellungsformen werden anhand von Fallbeispielen und auch von Negativbeispielen vorgestellt.

Insbesondere geht es darum, Plagiate zu vermeiden, die immer wieder – meist sogar unabsichtlich – erzeugt werden.

Es gibt die Möglichkeit zum Live-Chat, zu Fragen an den Prof sowie hilfreiche Tipps – und am Schluss unsere Rubrik „Ihre Fragen – unsere Antworten“.

Dieses Webinar findet in der Regel montags statt!

„Referenzmanager Zotero“

Ein Webinar (Online-Seminar) mit Prof. Dr. Martin Gertler

Er gibt Ihnen wichtige Hinweise zum Einrichten und Verwenden der kostenlosen und international von zahlreichen Forschungseinrichtungen und Hochschulen verwendeten Quellenverwaltungssoftware Zotero.

Die Anwendung wird anhand von typischen Quellenarten (Monographie, Sammelband, Zeitschrift und Onlinequelle) erläutert. Dabei können alle Schritte parallel mitvollzogen werden.

Es gibt die Möglichkeit zum Live-Chat, zu Fragen an den Prof sowie hilfreiche Tipps – und am Schluss unsere Rubrik „Ihre Fragen – unsere Antworten“.

Dieses Webinar findet in der Regel dienstags statt!

„Forschungsfrage“

Ein Webinar (Online-Seminar) mit Prof. Dr. Martin Gertler

Er erläutert Ihnen, worauf Sie bei der Entwicklung und Abarbeitung Ihrer Forschungsfrage achten sollten.

Formulierungen werden anhand von Fallbeispielen und bewusst auch anhand von Negativbeispielen besprochen.

Kernthema des Webinars ist die Frage, wie man seine eigene Forschungsfrage zielführend entwickeln kann.

Es gibt auch hier die Möglichkeit zum Live-Chat sowie zu Fragen an den Prof.

Es erwarten Sie also eine Menge Tipps und am Schluss unsere Rubrik „Ihre Fragen – unsere Antworten“.

Dieses Webinar findet in der Regel mittwochs statt!

„Dimensionen des empirischen Arbeitens“

Ein Webinar (Online-Seminar) mit Prof. Dr. Martin Gertler

Es erwartet Sie in dieser ersten Folge unserer dreiteiligen Empirie-Webinarreihe eine vertiefende Einführung in qualitative und quantitative sozialwissenschaftliche Methoden und in die entsprechenden Forschungsprozesse.

Dieses Webinar findet in der Regel donnerstags statt!

„Definitionen des empirischen Arbeitens“

Ein Webinar (Online-Seminar) mit Prof. Dr. Martin Gertler

In dieser zweiten Folge der dreiteiligen Webinarreihe erhalten Sie eine vertiefende Einführung in die entscheidenden wissenschaftstheoretischen Grundlagen.

Dieses Webinar findet in der Regel freitags statt!

„Mit Hypothesen arbeiten“

In dieser dritten Folge der dreiteiligen Webinarreihe geht es um eine vertiefende Einführung in die Anforderungen für das Erstellen und Verwenden von Hypothesen.

Dieses Webinar findet in der Regel samstags statt!

 
 
 
 

In unseren FAQ suchen

 

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein

Ihre Frage?

Übermitteln Sie sie uns einfach per E-Mail!

Sie fragen – wir antworten

Wir antworten Ihnen und nehmen Ihre Frage und unsere Antwort anschließend in unsere FAQ auf.

Abonnieren

Folgen Sie uns, sodass Sie keine neuen FAQ-Einträge mehr verpassen!

News

Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
 
 

Kurseinladung

 
 
 
 
Gelistet bei Edukatico

Unser Lehrbuch

 
 
2. Auflage 2018

   2. Auflage 2018