Häufige Fragen

 
 

Wissenschaftliches Arbeiten stellt jeden – ob Anfänger oder langjährig forschend – vor stets neue Fragen. Daher finden Sie hier FAQ zum wissenschaftlichen Arbeiten: die Frequently Asked Questions. Sie ergeben sich aus der Bearbeitung der Fragen, die mich immer wieder erreichen, und werden laufend ergänzt.

Nachstehend finden Sie Kurzbegriffe mit Links, die zu den einzelnen FAQ-Einträgen führen.

Außerdem können Sie die FAQ durchsuchen – in der rechten Spalte oder unterhalb der Linkliste, je nach Displaygröße Ihres Browsers.

Unsere FAQ zum wissenschaftlichen Arbeiten

 
 

Die einzige Online-Datenbank dieser Art

 
 

Wenn Sie zu Ihren Fragen momentan keine Antwort finden:

  • Formulieren Sie andere bzw. ähnliche Stichworte bei der Suche.
  • Schicken Sie mir Ihre Frage per E-Mail – und wenn auch für andere interessant, werden Frage und Antwort in unsere Datenbank aufgenommen.

Kurzformulierungen

 
 
 
 
 

Tipp!

Forschen lernen – Grundkurs zum wissenschaftlichen Arbeiten

Mit den richtigen Grundlagen in sieben Schritten zu erfolgreichen Hausarbeiten, Projektarbeiten und Abschlussarbeiten!

Kursbild

Das Lehrbuch zum wissenschaftlichen Arbeiten beschränkt sich nicht auf Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens, sondern nimmt Sie mit in das Denken, welches dem Handeln vorausgehen muss: die forschende Haltung

Aus dem Buch entstand dann Kurs 1

Unbefristet online nutzbarer Selbstlernkurs: € 16 inkl. MWSt.

 

Curriculum

  • Kick-off – 1 Lektion • 10 Min.
  • Was Wissenschaft bedeutet (Schritt 1) – 10 Lektionen • 1 Std. 10 Min.
  • Wissenschaftliche Qualitätskriterien berücksichtigen (Schritt 2) – 14 Lektionen • 45 Min.
  • Wie Forschen funktioniert (Schritt 3) – 9 Lektionen • 50 Min.
  • Umgang mit den Grundelementen wissenschaftlicher Arbeiten (Schritt 4) – 7 Lektionen • 40 Min.
  • Quellen richtig verwenden (Schritt 5) – 11 Lektionen • 50 Min.
  • Literatur effektiv erfassen und verwalten (Schritt 6) – 8 Lektionen • 35 Min.
  • Wissenschaftlich schreiben (Schritt 7) – 15 Lektionen • 45 Min.
  • Zum Schluss – 2 Lektionen • 10 Min.

Kommentare

„Ein klasse Kurs, der ganz unkompliziert, in ein nicht ganz leichtes Thema einführt. Hiermit kann man das Thema, was Wissenschaft ist, gut erfassen und sogar einfach nebenbei einen guten und spannenden Thema in Fragen des wissenschaftlichen Arbeitens und Forschens erhalten. Kurzweilig.“ (U. H.) – „Wirklich sehr hilfreich! Jetzt kann die Bachelorarbeit kommen, ich fühle mich vorbereitet, zumindest von dieser Seite.“ (J. S.) – „Die Grundlagen wurden gut vermittelt.“ (H. A.) – „Weil es mich nahezu vollständig in seinen Bann zieht und mit eigenen Erfahrungen, sowie früher Erlerntem harmoniert.“ (F. T.) – „Viele Hintergründe, die man sonst kaum vermittelt bekommt, und gute Nachdenktexte zu den Videolektionen, sowie stets Untertitel und ein komplettes Transkript pro Kapitel. Ausgereift und gut anwendbar!“ (V.) – „Sehr informativer Kurs mit guten Beispielen und Informationen.“ (P. W.) – „Schön dass mir das mal jemand so gut erklären kann. Die Transkripte neben den Videos helfen um es gut zu verstehen!“ (Y. M.) – „Eine neue Sicht auf Wissenschaft, die mich motiviert“ (S. J.)

 

Bis zum 30. April 2021 erhalten Sie beim Checkout 10% Rabatt!

Ihr Gutscheincode: semesterstart10

 
 

Es geht hier um wirklich wissenschaftliches Arbeiten!

Wir helfen Studierenden und Promovierenden, wissenschaftlich ihre Ziele zu erreichen – durch strukturierte Beratung und Coaching.

 

In unseren FAQ suchen

 

Anzahl der Ergebnisse: 23

  • Forschungsfrage erforderlich

    Bestandteil einer wissenschaftlichen Haus-, Projekt- oder Abschlussarbeit ist die Formulierung einer zentralen Forschungsfrage . Ohne Forschungs frage wird kein Forschungs ziel erreicht werden können. Daher muss sich diese Forschungsfrage von der

     
  • Forschungsfrage eingrenzen

    sind untauglich, das solche Fragen nur mit Ja oder Nein beantwortbar sind und keine Forschungsrichtung vorgeben. Eine Forschungsfrage ist also nie eine ergebnisoffene Frage, sondern bringt Bedingungen zum Ausdruck. Dies erkennt man an Formulierungen wie

     
  • Einleitungselemente

    zu werden, Ihre daraufhin gestellte Zielsetzung kennen zu lernen und die zu diesem Zwecke von Ihnen formulierte Forschungsfrage zu erfahren. Tipp: 1 Einleitung Verwenden Sie als Kapitelüberschrift nicht das inhaltslose Wort "Einleitung", sondern

     
  • Grundelemente der Einleitung

    klar, was damit gemeint ist. Es handelt sich um diese Elemente: Untersuchungsgegenstand Problemstellung Zielsetzung Forschungsfrage Vorgehensweise Was ist damit jeweils gemeint? Prüfen Sie anhand der nachstehenden Kurzdefinitionen, inwiefern Sie mit

     
  • Bewertungskriterien

    (nachfolgend Auszüge der „Handreichung zur Thesisbewertung“, RFH Köln 2015, unveröffentlicht): 1. Thema und Forschungsfrage, Hypothesen 2. Strukturierung 3. Konzeptionell-theoretische Grundlagen 4. Durchführung 5. Quellen und Zitierweise 6.

     
  • Forschungslücke notwendig?

    Siehe dazu auch den Eintrag „ PZFV “ hier in den FAQ. In der Einleitung Ihrer Arbeit wird dann auch eine Forschungsfrage (nicht: Fragestellung ) zu stellen sein. Zweitens ist es ja so, dass Sie sich stets einen konkreten Sachverhalt aus

     
  • Einleitung = PZFV

    Problemstellung "P" erkannt und formuliert wird. Danach kann eine problemlösende Zielsetzung "Z" bestimmt werden. Die Forschungsfrage "F" wird im nächsten Schritt entwickelt und muss verraten, welchen methodischen Weg man zum Erreichen von "Z"

     
  • Wie soll ich vorgehen?

    Ich lese seit Tagen Sekundärliteratur und bekomme dabei auch Ideen, auf was ich genauer eingehen möchte bzw. auf Forschungsfragen. Aber so richtig weiß ich nicht wie ich anfangen soll. Wie kann ich mir eine gute Struktur für meine Bachelorarbeit

     

Ihre Frage?

Übermitteln Sie sie uns einfach per E-Mail!

Sie fragen – wir antworten

Wir antworten Ihnen und nehmen Ihre Frage und unsere Antwort anschließend in unsere FAQ auf.

Abonnieren

Folgen Sie uns, sodass Sie keine neuen FAQ-Einträge mehr verpassen!

News

„Die Studierenden sollten in Lehrveranstaltungen stets dazu aufgefordert sein, sich mit der Haltung eines Forschers Wissen anzueignen, zu prüfen und weiterzuentwickeln.“ Quelle: Wissenschaftsrat, Drs. 8639-08 vom 04.07.2008, S. 21

 
 
 
 
 
 
Mitunterzeichner bei Scientists for Future
 
 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
 
 
 

Kurseinladung

 
 

Das Lehrbuch

 
 
2. Auflage 2018

3. Auflage 2021