Endlich sicher promovieren können

13.11.2020

Das traditionell einstufige und daher faktisch unzureichende deutsche Promotionsverfahren fordert noch immer Jahr für Jahr unnötige Opfer: Zu viele Promovierte wurden hier offenbar nicht hinreichend begleitet und dadurch auch nicht auf eine notwendigerweise plagiatsfreie Zitierweise getrimmt – von strikter Methodentreue ganz zu schweigen

Und dann fliegen sie irgendwann auf, wie schon so viele in Politik und Wirtschaft, auch aktuell mal wieder.

Selbst schuld...? Jein. 

Im Grund genommen liegt es an einem bislang nicht behobenen Systemproblem in Deutschland: zu wenig Begleitung und obendrein jenes nur einstufige Vorgehen.

Vor einer feierlichen Promotion

Ich selbst hatte das ungleich aufwändigere, dreistufige und auch inhaltlich schwierigere Promotionsverfahren in den Niederlanden durchlaufen und wurde dort 1999 promoviert. 

Das hat mein Verständnis von Wissenschaft radikal vertieft. 

Und damit konnte ich seit vielen Jahren Bachelor-, Master- und Promotionskandidat:innen auf ein messbar besseres Niveau führend begleiten.

Das Plagiatsproblem ist bei meinen Kandidat:innen längst Vergangenheit: Sie folgen meiner strikten und eigenhändig entwickelten Vorgabe für ihre Zitiermechanik, die sie automatisch vor allen – meist unbeabsichtigten – Plagiaten bewahrt.

In diesem Jahr konnte ich wieder zwei berufsbegleitend promovierende Kandidaten durch das dreistufige Promotionsverfahren in den Niederlanden begleiten, mit besten Erfolgen für die beiden.

Diese Kompetenz will ich nun auch Doktorand:innen nutzbar machen, die nicht bei mir – gemäß den erheblich höheren und sicheren niederländischen Standards – promoviert werden sollen, sondern an einer deutschen Uni.

Zwei Ausirchtungen

Einsteigen oder Optimieren wählbar

Wenn Sie Ihren Promotionsplatz noch nicht sicher haben, helfe ich Ihnen bei der gründlichen Erstellung Ihres Proposals, also der detaillierten Beschreibung Ihres Forschungsdesigns. Dies ist üblicherweise notwendig, um ein promotionswirksames Forschungsvorhaben überhaupt starten zu können

Wenn Sie zwar schon angenommen wurden, aber sich nicht hinreichend begleitet fühlen, insbes. im Hinblick auf Ihr wissenschaftliches Vorgehen, dann erhalten Sie genau dazu Ihr persönliches Angebot.

Mentoring oder Coaching wählbar

Mit meinem neuen Selbstlernkurs für Promovendi können Sie sich Schritt für Schritt für Ihr Dissertationsvorhaben fit machen und es dabei immer mehr optimieren.

Zwei ergänzende Formen von Begleitung biete ich Ihnen dazu an: als Mentoring bzw. Coaching beschrieben – schauen Sie einfach einmal selbst, welche Form Ihnen gut tun könnte...

Mein Angebot finden Sie unter promotionsbegleiter.de

0Noch keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
2398 + 2

Es geht hier um wirklich wissenschaftliches Arbeiten!

Wir helfen Studierenden und Promovierenden, wissenschaftlich ihre Ziele zu erreichen – durch strukturierte Beratung und Coaching.

 

Alle Meldungen

 
 
 
 
 
 

Eigenwerbung

 
 

Sie wollen berufsbegleitend promovieren und suchen eine erfahrene und kritische Begleitung für diesen Weg?

Hier ist sie:

promotionsbegleiter.de
Mitunterzeichner bei Scientists for Future
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
 
 
 

Kurseinladung

 
 
 
 
 
 

Das Lehrbuch

 
 
2. Auflage 2018

2. Auflage 2018