Häufige Fragen

 
 

Wissenschaftliches Arbeiten stellt jeden – ob Anfänger oder langjährig forschend – vor stets neue Fragen. Daher finden Sie hier FAQ zum wissenschaftlichen Arbeiten: unsere Frequently Asked Questions. Sie ergeben sich aus der Bearbeitung der Fragen, die uns immer wieder erreichen, und werden laufend ergänzt.

Nachstehend finden Sie Kurzbegriffe mit Links, die zu unseren einzelnen FAQ-Einträgen führen.

Außerdem können Sie unsere FAQ durchsuchen – in der rechten Spalte oder unterhalb der Linkliste, je nach Displaygröße Ihres Browsers.

Unsere FAQ zum wissenschaftlichen Arbeiten

 
 

Die einzige Online-Datenbank dieser Art

 
 

Wenn Sie zu Ihren Fragen momentan keine Antwort finden:

  • Formulieren Sie andere bzw. ähnliche Stichworte bei der Suche.
  • Schicken Sie uns Ihre Frage per E-Mail – und wenn auch für andere interessant, werden Frage und Antwort in unsere Datenbank aufgenommen.

Kurzformulierungen

 
 
 
 
 

Wir helfen Studierenden und Promovierenden, wissenschaftlich ihre Ziele zu erreichen – durch strukturierte Beratung und Coaching.

 

In unseren FAQ suchen

 

Anzahl der Ergebnisse: 82

  • Plagiat – eine Begriffsdefinition

    man von „Plagiat“? Die Definition der Leibniz-Universität Hannover fasst die Plagiatsvarianten so zusammen: „Ein Plagiat ist die widerrechtliche Übernahme und Verbreitung von fremden Texten jeglicher Art und Form ohne Kenntlichmachung der

     
  • Fremdinhalte erkennbar machen

    die aber wohl kaum vom Verfasser dieser wissenschaftlichen Arbeit selbst stammen könnten, führen sogleich zum Plagiatsverdacht ! Daher empfiehlt es sich, zu Beginn der zu referenzierenden Passage einleitend ähnlich diesem Beispiel zu formulieren

     
  • Vorhandenes nutzen

    ä.) bereits publiziert worden sind, muss auf diesen Publikationsort referenziert werden - sonst handelt es sich um ein Plagiat. Unsere Webinare „Richtig zitieren“ Ein Webinar (Online-Seminar) mit Prof. Dr. Martin Gertler Er erläutert Ihnen,

     
  • Überpüfbare Zitierungen erforderlich

    können Sie das Buch keinesfalls als Quelle verwenden! Es ist nämlich schon wegen der Nichtkenntlichmachung als Plagiat einzustufen. Hinzu kommt die für Sie selbst notwendige Unterscheidbarkeit von Primärliteratur und Sekundärliteratur

     
  • Bewertungen

    werden anhand von Fallbeispielen und auch von Negativbeispielen vorgestellt. Insbesondere geht es darum, Plagiate zu vermeiden, die immer wieder – meist sogar unabsichtlich – erzeugt werden. Es gibt die Möglichkeit zum

     
  • Zwischenfazit

    werden anhand von Fallbeispielen und auch von Negativbeispielen vorgestellt. Insbesondere geht es darum, Plagiate zu vermeiden, die immer wieder – meist sogar unabsichtlich – erzeugt werden. Es gibt die Möglichkeit zum

     
  • Zitierwürdigkeit

    werden anhand von Fallbeispielen und auch von Negativbeispielen vorgestellt. Insbesondere geht es darum, Plagiate zu vermeiden, die immer wieder – meist sogar unabsichtlich – erzeugt werden. Es gibt die Möglichkeit zum

     
  • Betreuer passend wählen

    werden anhand von Fallbeispielen und auch von Negativbeispielen vorgestellt. Insbesondere geht es darum, Plagiate zu vermeiden, die immer wieder – meist sogar unabsichtlich – erzeugt werden. Es gibt die Möglichkeit zum

     

Ihre Frage?

Übermitteln Sie sie uns einfach per E-Mail!

Sie fragen – wir antworten

Wir antworten Ihnen und nehmen Ihre Frage und unsere Antwort anschließend in unsere FAQ auf.

Abonnieren

Folgen Sie uns, sodass Sie keine neuen FAQ-Einträge mehr verpassen!

News

„Die Studierenden sollten in Lehrveranstaltungen stets dazu aufgefordert sein, sich mit der Haltung eines Forschers Wissen anzueignen, zu prüfen und weiterzuentwickeln.“ Quelle: Wissenschaftsrat, Drs. 8639-08 vom 04.07.2008, S. 21

 
 
Mitunterzeichner bei Scientists for Future
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
 
 
 

Kurseinladung

 
 
 
 
Gelistet bei Edukatico

Das Lehrbuch

 
 
2. Auflage 2018

2. Auflage 2018