Wie strukturiere ich eine Hausarbeit?

Die Grundstruktur ist: Einleitung - Durchführung - Schluss.

Je nach Umfang der Arbeit können die nachfolgenden Modelle genutzt und weiter differenziert werden:

Modell A

Bei kleineren wissenschaftlichen Arbeiten - Referaten und Projektarbeiten - kann so vorgegangen werden:

Gliederungsentwurf

Nach (1.) Beschreibung und Begründung der Problemstellung, einer daraus resultierenden Zielsetzung für die Untersuchung sowie der sie operationalisierenden Arbeitsfrage wird

im nächsten Kapitel (2.) der Untersuchungsgegenstand beschrieben, und zwar strikt unter der Perspektive des Untersuchungsziels.

Danach (3.) werden Kriterien aus vorhandenen Untersuchungen und ggf. zusätzlich aus berufsfachlichen Quellen erarbeitet und zu einem Analyseinstrumentarium zusammengestellt.

In der Durchführung der Analyse (4.) dienen sie zur Verprobung des Untersuchungsgegenstands. Die einzelnen Ergebnisse der Analyse - ob argumentierend oder anhand von Messergebnissen durchgeführt - sollten zusammen mit ihrer jeweiligen Stärke auch tabellarisch erfasst werden.

Im letzten Kapitel (5.) kommen keine neuen Aspekte oder Inhalte mehr vor - hier werden die Ergebnisse mitsamt ihrer Stärkenbeschreibungen mit Blick auf das Untersuchungsziel interpretiert und die Arbeitsfrage wird explizit beantwortet.

Modell B

Bei umfangreicheren wissenschaftlichen Arbeiten - Hausarbeiten und Abschlussarbeiten - kann so vorgegangen werden:

Gliederungsentwurf

Nach (1.) Beschreibung und Begründung der Problemstellung, einer daraus resultierenden Zielsetzung für die Untersuchung sowie der sie operationalisierenden Forschungsfrage wird

im nächsten Schritt (2.) ausführlich der Stand der Forschung beschrieben, und zwar strikt unter der Perspektive des Untersuchungsziels.

Danach (3.) wird der Bezugsrahmen zum Vorherigen definiert und das Forschungsdesign wird bestimmt. Dazu zählen die begründete Wahl der Methoden sowie die Darlegung der gewählten Ausschöpfungs- und Umsetzungsweisen der Methoden.

In der Durchführung (4.) werden Annahmen bzw. Hypothesen erarbeitet und durch Analysen bzw. Anwendung empirischer Methoden untersucht. Die erlangten Ergebnisse sollten zusammen mit ihrer jeweiligen Stärke auch tabellarisch erfasst werden.

Im letzten Schritt (5.) kommen keine neuen Aspekte oder Inhalte mehr vor - hier werden die Ergebnisse mitsamt ihrer Stärkenbeschreibungen mit Blick auf das Untersuchungsziel interpretiert und die Forschungsfrage wird explizit beantwortet.

Die Schritte 2 bis 4 können sich hier durchaus jeweils über mehrere Kapitel erstrecken.

 
 

Unsere Webinare

„Richtig zitieren“

Ein kostenloses Webinar (Online-Seminar) mit Prof. Dr. Martin Gertler

Er erläutert Ihnen, worauf Sie bei der Quellenwahl und deren Darstellung achten sollten.

Die geltenden Zitierweisen und Darstellungsformen werden anhand von Fallbeispielen und auch von Negativbeispielen vorgestellt.

Insbesondere geht es darum, Plagiate zu vermeiden, die immer wieder – meist sogar unabsichtlich – erzeugt werden.

Es gibt die Möglichkeit zum Live-Chat, zu Fragen an den Prof sowie hilfreiche Tipps – und am Schluss unsere Rubrik „Ihre Fragen – unsere Antworten“.

„Forschungsfrage“

Ein kostenloses Webinar (Online-Seminar) mit Prof. Dr. Martin Gertler

Er erläutert Ihnen, worauf Sie bei der Entwicklung und Abarbeitung Ihrer Forschungsfrage achten sollten.

Formulierungen werden anhand von Fallbeispielen und bewusst auch anhand von Negativbeispielen besprochen.

Kernthema des Webinars ist die Frage, wie man seine eigene Forschungsfrage zielführend entwickeln kann.

Es gibt auch hier die Möglichkeit zum Live-Chat sowie zu Fragen an den Prof.

Es erwarten Sie also eine Menge Tipps und am Schluss unsere Rubrik „Ihre Fragen – unsere Antworten“.

 
 
 
 

In unseren FAQ suchen

 

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein

Ihre Frage?

Übermitteln Sie sie uns einfach per E-Mail!

Sie fragen – wir antworten

Wir antworten Ihnen und nehmen Ihre Frage und unsere Antwort anschließend in unsere FAQ auf.

Abonnieren

Folgen Sie uns, sodass Sie keine neuen FAQ-Einträge mehr verpassen!

News

Kurseinladung

 
 

Unser Lehrbuch

 
 
Lehrbuch-Cover
 
Powered by Weblication© CMS