Darf man Klausuren und Skripte weitergeben?

Nein, darf man nicht. Denn Klausuren wie auch Skripte von Dozenten und Prüfern sind Werke, die urheberrechtlich geschützt sind.

Klausurstellungen sind Leistungen und originäre Formulierungen der Prüfer. Damit sind sie urheberrechtlich geschützt. Die Verwendung einer Klausurstellung ist auf den Akt der Klausur beschränkt. Schon eine nachfolgende Nutzung ist nicht erlaubt.

 
 

Selbst die für ein Skript erfolgte Auswahl und Zusammenstellung von Texten, zudem in der Regel mit Kommentaren und Hinweisen versehen, hat urheberrechtlich ein geschütztes Werk zur Folge.

Somit liegen strafrechtlich relevante Verstöße vor, wenn jemand wie nebenstehend dargestellt Klausuren oder auch Skripte verkauft.

Der Screenshot gibt den Status vom 25.06.2013 um 12:53 h wieder.)

Hier verstoßen mindestens drei Beteiligte erkennbar gegen das Urheberrecht:

  • derjenige, der das Material eines Dozenten bzw. Prüfers - auch verändert - zum Verkauf einstellt,
  • die Plattform, die mitverdienend das Material anbietet, und
  • jeder Käufer einer solchen Kopie.

Da im gezeigten Beispiel das Material verkauft wird, liegt gewerblicher Handel vor; dies ist gemäß § 106 UrhG mit Geld- und Haftstrafen (bis zu drei Jahren) bewehrt. Schon der Versuch ist übrigens strafbar. Dasselbe gilt für privates Zuverfügungstellen von urheberrechtlich geschützten Werken, etwa durch Upload.

Rechteinhaber können auch kostenpflichtig abmahnen.

Auch bloßes Abschreiben und Weiterverkaufen kann teuer werden: So wurde ein Student zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen verurteilt, weil er Musterlösungen für Klausuren einer Fernuni verkauft hat, siehe Lawblog.

Zulässig ist hingegen die Weitergabe eigener Mitschriften und Zusammenfassungen aus Lehrveranstaltungen, weil dadurch neue Werke geschaffen wurden.

 
 

Unsere Webinare

„Richtig zitieren“

Ein kostenloses Webinar (Online-Seminar) mit Prof. Dr. Martin Gertler

Er erläutert Ihnen, worauf Sie bei der Quellenwahl und deren Darstellung achten sollten.

Die geltenden Zitierweisen und Darstellungsformen werden anhand von Fallbeispielen und auch von Negativbeispielen vorgestellt.

Insbesondere geht es darum, Plagiate zu vermeiden, die immer wieder – meist sogar unabsichtlich – erzeugt werden.

Es gibt die Möglichkeit zum Live-Chat, zu Fragen an den Prof sowie hilfreiche Tipps – und am Schluss unsere Rubrik „Ihre Fragen – unsere Antworten“.

„Forschungsfrage“

Ein kostenloses Webinar (Online-Seminar) mit Prof. Dr. Martin Gertler

Er erläutert Ihnen, worauf Sie bei der Entwicklung und Abarbeitung Ihrer Forschungsfrage achten sollten.

Formulierungen werden anhand von Fallbeispielen und bewusst auch anhand von Negativbeispielen besprochen.

Kernthema des Webinars ist die Frage, wie man seine eigene Forschungsfrage zielführend entwickeln kann.

Es gibt auch hier die Möglichkeit zum Live-Chat sowie zu Fragen an den Prof.

Es erwarten Sie also eine Menge Tipps und am Schluss unsere Rubrik „Ihre Fragen – unsere Antworten“.

 
 
 
 

In unseren FAQ suchen

 

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein

Ihre Frage?

Übermitteln Sie sie uns einfach per E-Mail!

Sie fragen – wir antworten

Wir antworten Ihnen und nehmen Ihre Frage und unsere Antwort anschließend in unsere FAQ auf.

Abonnieren

Folgen Sie uns, sodass Sie keine neuen FAQ-Einträge mehr verpassen!

News

Kurseinladung

 
 

Unser Lehrbuch

 
 
Lehrbuch-Cover
 
Powered by Weblication© CMS