Wie soll man kenntlich machen, wo fremde Inhalte beginnen und wo sie enden?

Es ist unbedingt notwendig, die Bezüge zu Quellen von Textinhalten deutlich zu machen. Denn Passagen mit kenntnisreichen Inhalten, die aber wohl kaum vom Verfasser dieser wissenschaftlichen Arbeit selbst stammen könnten, führen sogleich zum Plagiatsverdacht!

Daher empfiehlt es sich, zu Beginn der zu referenzierenden Passage einleitend ähnlich diesem Beispiel zu formulieren und anschließend weiter zu schreiben:

    "In seinem Werk 'ABC' argumentiert der Sowieso-Wissenschaftler Max Mustermann zu dieser Frage wie folgt: Es gebe schon deswegen keine fliegenden Kühe, weil ...

    Auch widerspreche es den Naturgesetzen, die ...

    Zudem seien auch neuere Untersuchungen zu dem Schluss gekommen, dass ...

    Vielmehr verhalte es sich seines Erachtens und gemäß den Gesetzen der Logik so, dass ...

    Weiterhin fasst Mustermann zusammen, dass ...

    Mustermann bestreitet vehement die Möglichkeit ...

    Im Übrigen sei es eine Frage der Methodik..."

[abschließende Fußnote gemäß APA-modifiziert oder in Klammern gemäß Harvard, je nach gewählter Zitierweise: "Vgl. Mustermann (2011) S. 87" / "(vgl. Mustermann 2011: 87)"]

Auf diese Weise können Referenzierungen zu einer Quelle ggf. auch über mehrere Absätze gültig und nachvollziehbar sein.

Also: Anfangs deutlich machen, dass ab jetzt fremde Inhalte wiedergegeben bzw. zusammengefasst werden - und abschließend mit dem konkreten Quellenverweis deutlich machen, dass dies nun endet!

 
 

Unsere Webinare

„Richtig zitieren“

Ein kostenloses Webinar (Online-Seminar) mit Prof. Dr. Martin Gertler

Er erläutert Ihnen, worauf Sie bei der Quellenwahl und deren Darstellung achten sollten.

Die geltenden Zitierweisen und Darstellungsformen werden anhand von Fallbeispielen und auch von Negativbeispielen vorgestellt.

Insbesondere geht es darum, Plagiate zu vermeiden, die immer wieder – meist sogar unabsichtlich – erzeugt werden.

Es gibt die Möglichkeit zum Live-Chat, zu Fragen an den Prof sowie hilfreiche Tipps – und am Schluss unsere Rubrik „Ihre Fragen – unsere Antworten“.

„Forschungsfrage“

Ein kostenloses Webinar (Online-Seminar) mit Prof. Dr. Martin Gertler

Er erläutert Ihnen, worauf Sie bei der Entwicklung und Abarbeitung Ihrer Forschungsfrage achten sollten.

Formulierungen werden anhand von Fallbeispielen und bewusst auch anhand von Negativbeispielen besprochen.

Kernthema des Webinars ist die Frage, wie man seine eigene Forschungsfrage zielführend entwickeln kann.

Es gibt auch hier die Möglichkeit zum Live-Chat sowie zu Fragen an den Prof.

Es erwarten Sie also eine Menge Tipps und am Schluss unsere Rubrik „Ihre Fragen – unsere Antworten“.

 
 
 
 

In unseren FAQ suchen

 

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein

Ihre Frage?

Übermitteln Sie sie uns einfach per E-Mail!

Sie fragen – wir antworten

Wir antworten Ihnen und nehmen Ihre Frage und unsere Antwort anschließend in unsere FAQ auf.

Abonnieren

Folgen Sie uns, sodass Sie keine neuen FAQ-Einträge mehr verpassen!

News

Kurseinladung

 
 

Unser Lehrbuch

 
 
Lehrbuch-Cover
 
Powered by Weblication© CMS